Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies (auch von Drittanbietern) einverstanden. Weitere Informationen OK, schließen

  Impressum | Privacy | © 2005-2017 senso.bz  
ITALIANO AGB

















keywords
keywords
1)

Geltungsbereich und anwendbare Bestimmungen
Die Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich aufgrund der vorliegenden Geschäftsbedingungen, die durch die Auftragserteilung automatisch angenommen werden.
Die Auftragserteilung behält auch dann Gültigkeit, wenn einzelne Bestimmungen nicht eingehalten werden können. Den gegenständlichen Verkaufsbedingungen widersprechende oder zusätzliche Vereinbarungen sowie allfällige vom Käufer vorgelegte Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie ausdrücklich von der Prosch Keramik OHG angenommen werden.

2) Bestellung und Abschluss
Die Fa. Prosch Keramik OHG ist nicht verpflichtet, die umseitig angeführte Bestellung anzunehmen. Die Bestellung kann die Prosch Keramik OHG innerhalb 2 Wochen annehmen. Eine Ablehnung des Auftrages kann ohne Angaben von Gründen erfolgen. Aufträge sind für die Prosch Keramik OHG erst nach schriftlicher Bestätigung verbindlich. Die Lieferung der Ware gilt gleichzeitig als Bestätigung/Annahme der Bestellungen. Bestellung, Lieferung und Zahlung der Materialien erfolgt unabhängig von eventuell erteilten Montageaufträgen. Einsprüche bzw. Mängel bei Montagearbeiten durch die Prosch Keramik OHG beeinträchtigen die Rechte der Prosch Keramik OHG aus dem Verkauf nicht. Insbesondere ist es dem Käufer in diesem Zusammenhang nicht gestattet, aufgrund des Verkaufs geschuldete Zahlungen zu verzögern bzw. einzubehalten.

3) Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollen Bezahlung des vereinbarten Kaufpreises und der vollständigen Erfüllung des Rechtsgeschäftes durch den Käufer, verbleibt die gesamte Ware im ausschließlichen und absolutem Eigentum der Fa. Prosch Keramik OHG.

4) Versand und Gefahrübergang
Bei allen Lieferungen, auch Teillieferungen geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Beschädigung auf den Käufer über, sobald die Ware dem Beförderer oder, im Falle der Lieferung durch die Prosch Keramik OHG, dem Käufer ausgehändigt wurde. Liefert die Prosch Keramik OHG selbst, so kann das Transportmittel frei gewählt werden. Wird vereinbart, dass der Käufer die Ware bei der Prosch Keramik OHG abholt, so ist diese berechtigt, sofern der Käufer die Ware nicht innerhalb von 30 Tagen ab Bereitstellung abholt, Lagerkosten im dem, im Büro der Prosch Keramik OHG ausgehängten Ausmaß zu berechnen. Nach Ablauf dieser Frist ist der Käufer automatisch in Verzug, mit der Folge, dass Wag und Gefahr für den Untergang der Ware unmittelbar auf den Käufer übergehen. Schadenersatzansprüche des Bestellers wegen Verzögerung der Leistung sind in jedem Falle ausgeschlossen.

5) Auftragsstornierung
Im Falle von Auftragsstornierungen wird ausdrücklich vereinbart, dass der Käufer sämtliche Kosten, Auslagen und den entgangenen Gewinn ersetzt, mindestens aber 30 % des Auftragsvolumens ersetzt.

6) Muster, Beschaffenheit der Ware
Die Angaben über Farben, Zeichnung, Gewicht, usw. der Ware sind nicht verbindlich, da es sich dabei um Durchschnittsangaben handelt und Abweichungen durch Produktionsvorgänge möglich sind. Daher können Unterschiede, Abweichungen von den Mustern nicht beanstandet werden. Angaben in Plänen, Prospekten und Unterlagen der Prosch Keramik OHG sind nur verbindlich, wenn auf dieselben im Auftrag ausdrücklich Bezug genommen wird.

7) Beanstandungen, Haftung, Garantien
Zum Zeitpunkt der Übergabe der Ware hat der Käufer ein entsprechendes Transportdokument zu unterschreiben. Diese Unterzeichnung hat die vertragliche Wirkung einer Annahme der Ware, d.h. der durchgeführten Kontrolle in Bezug auf Qualität und Quantität der erworbenen Ware. Eventuelle Mängel, auf versteckte Mängel oder Reklamationen müssen von Seiten des Käufers, falls nicht Endverbraucher, um Sinne der gesetzlichen Bestimmungen innerhalb von 8 Tagen ab Übergabe der Ware, jedoch schriftlich, beanstandet werden. Diesen Beanstandungen müssen Fotografien oder andere Beschreibungen, welche den allfälligen Mangel beweisen. Beigelegt werden. Reklamationen nach dieser Frist sind wirkungslos und können nicht mehr anerkannt werden.
Mit erkennbaren Mängeln behaftete Waren dürfen nicht verarbeitet werden. Widrigenfalls erlischt jeglicher Schadensersatzanspruch von Seiten des Käufers. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass Garantieansprüche direkt an den Erzeuger zu richten sind und ausschließlich vom selben gewährt werden. Bei fach- und sachgemäßer Behandlung und Verarbeitung der verkauften Ware gewährt die Prosch Keramik OHG eine 3jährige Garantie ab Gefahrübergang. Produktionshaftungsansprüche sind gleichfalls direkt an den Erzeuger zu richten und werden ausschließlich vom selben gewährt. Ist die Prosch Keramik OHG Erzeuger, so ist eine fach- und sachgemäße Anwendung der verkauften Ware Voraussetzung für jeglichen Anspruch. Bei Zweckentfremdung erlischt jeglicher Anspruch.

8) Zahlungsbedingungen, Zahlungsverzug
Die Preise gelten mangels gesonderter schriftlicher Vereinbarung ab Sitz der Prosch Keramik OHG, ohne Verpackung, Verladen, MwSt. und unverzollt. Es gelten ausschließlich die in der Bestellung angeführten Zahlungsbedingungen. Mangels Vereinbarung über die Zahlungsbedingungen hat die Zahlung bei Sicht zu erfolgen.
Beanstandungen, aus welchem Grund auch immer, gewähren dem Käufer nicht das Recht, die Zahlungen auszusetzen: eine fehlende Zahlung auch nur eines Teilbetrages, innerhalb der vereinbarten Frist ermächtigt die Prosch Keramik OHG jegliche auch im Lauf befindliche Lieferung auszusetzen, auch wenn dies nicht unmittelbar mit dem gegenständlichen Vertrag zusammenhängt. Im Falle von Zahlungsaufschüben oder vereinbarten Ratenzahlungen hat die fehlende Bezahlung auch nur einer Rate oder Fälligkeit automatisch die Fälligkeit des gesamten noch offenen Betrages zur Folge. Im Verzugsfall ermächtigt der Käufer die Prosch Keramik OHG, das gesamte übergebende Material abzuholen.
Im Falle von Zahlungsverzug verpflichtet sich der Käufer, für die jeweils ausständigen Zahlungen Verzugszinsen laut GvD 231/02 zu bezahlen. Sämtliche mit der Betreibung der Außenstände, gerichtlich als auch außergerichtlich, anfallenden Kosten gehen zu Lasten des Käufers.

9) Recycling
Falls im rückseitig geschriebenen Auftrag nichts Gegenteiliges vereinbart wird, übernimmt das Recycling der Abfälle der Käufer.

10) Erfüllungsort, Gerichtsstand
Erfüllungsort ist immer der Sitz der Prosch Keramik OHG. Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten zwischen Prosch Keramik OHG und dem Käufer aus diesem Vertrag wird Brixen vereinbart. Es steht der Fa. Prosch Keramik OHG jedoch frei, als Gerichtsstand den Sitz bzw. den Wohnsitz des Käufers zu wählen.

11) Auslegung, Unwirksamkeit von Klauseln
Für jegliche Interpretation der voranstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen hat der deutsche Text vorrangige Gültigkeit. Sollte eine der in den AGBs enthaltenen Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen soll eine wirksame Bestimmung treten, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.
keywords
keywords
Keramik Prosch OHG

Gewerbezone Förche 134
I-39040 Schabs

Tel. +39 0472 412 288
Fax +39 0472 412 174
Prosch Keramik · Kachelöfen
I-39040 Schabs · Gewerbezone Förche · Tel. +39 0472 412288 ·